Mit einer Art „Qualifizierungsoffensive“ unterbreitet der Handballverband Württemberg (HVW) seinen Vereinen ein Angebot, deren ehrenamtlichen Mitarbeitern viel Input zu unterschiedlichsten Themen zu liefern. Entstanden ist deshalb die neue Veranstaltungsreihe „Handball im Gespräch – digital“.

Bei diesem neuen Format wird in jeweils zweistündigen Videokonferenzen (18 bis 20 Uhr) ein bunter Strauß an Themen offeriert. Die maximal 20 Interessenten pro Abend werden von namhaften Referenten informiert, die Teilnahme ist kostenlos, erfordert jedoch eine Anmeldung über die Verwaltungssoftware „Phönix“.

Finanziell unterstützt wird das Format vom Verein der Freunde und Förderer des Handballs in Württemberg e.V. (FUF) unter Vorsitz von Bernhard Bauer. „Die Freunde und Förderer zeigen sich wieder mal als verlässlicher Partner für den HVW und seine Vereine“, stellt Hans Artschwager fest. „Wir freuen uns mit unseren Mitteln die Qualifizierung von Vereinen zu unterstützen“, ergänzt der Vorsitzende Bernhard Bauer (Leonberg). Der ehemalige DHB-Präsident und heutige HVW-Ehrenpräsident hat mit den Freunden und Förderern die Diskussionsreihe „Handball im Gespräch“ ins Leben gerufen. Im Lockdown geht dieses Format nun digital und soll dabei helfen den Handball in im Gespräch zu halten, auch wenn er gerade im Amateurbereich in den Hallen nicht stattfinden darf.

Zurück in den Sport, aber wie? Was müssen Trainer*innen im Kinderhandball beachten? Das DHB-Konzept Return to Court – Kinderhandball stellt einen möglichen Weg für Trainer*innen bei der Rückkehr in den Trainingsbetrieb nach einer längeren Pause dar. Pädagogische Handlungsempfehlungen geben den Trainer*innen unmittelbare Hilfestellungen beim Anleiten der Trainingseinheiten. Alternative Spielfelder inkl. Spielformen zeigen mögliche Organisationsformen sowie Trainingsstätten auf, die im Sommer 2021 im Kinderhandballbereich verwendet werden können – um trotz herrschender Pandemie ein Sportangebot zu machen.

Zielgruppe: Trainer*innen im Kinderhandball

Refernt: Ben Schulze (DHB).

Anmeldungen werden hier entgegengenommen.

Jugendliche sind die Basis für die Zukunftsfähigkeit des Sportvereins. Daher ist es unerlässlich, dass sich Vereine um ihren Nachwuchs kümmern. Wie gelingt es uns, Kinder und Jugendliche für unseren Verein und unsere Vereinsarbeit zu begeistern? Dieser zentralen Frage gehen wir zusammen mit unserer Referentin, Stephanie Limbach (WSJ), an diesem Abend nach und suchen, auch gemeinsam, nach Antworten.
Die Veranstaltung geht ca. eine Stunde, wobei ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen eingeplant ist.

Anmeldungen werden hier entgegengenommen.

Auch sie haben mal klein angefangen: Hanspeter Brodbeck und Simon Reich, Schiedsrichter aus dem Handballverband Württemberg. 2001 haben sie die Neulingsausbildung absolviert – mittlerweile können sie auf 285 DHB-Einsätze und sogar 14 internationale Einsätze zurück blicken. Doch was braucht es um eine erfolgreiche Schiedsrichter-Karriere zu durchlaufen? Was haben sie selbst eingebracht, um mittlerweile im DHB-Elitekader zu sein? Diese und andere Fragen beantworten Hanspeter Brodbeck und Simon Reich Moderator Konstantin Geis, selbst Schiedsrichter im HVW und auch in der Ausbildung zum Kinderhandballspielleiter tätig am Montag, 17. Mai von 19-20 Uhr. Zur Anmeldung geht es hier.

Die Arbeit im Kontext Sport, Schule, Verein stellt Fachkräfte vor große Herausforderungen. Einzelne Kinder sind sehr einfallsreich, wenn es darum geht, den Ablauf der Stunde oder der Angebote zu stören, andere Gruppenmitglieder abzulenken oder auch die Übungsleiter und Betreuer selbst auf die Palme zu bringen.
Im Workshop werden anhand von theoretischen Inputs und praktischen Umsetzungsbeispielen Möglichkeiten aufgezeigt auf Störer und Störungen zu reagieren und auch präventive Maßnahmen zu ergreifen.

Der 90-minütige Workshop wird von Matthias Katzer (Gemeinschaftserlebnis Schule) moderiert und beginnt um 18 Uhr.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Der Handballverband Württemberg nutzt für seine Kaderathleten im Athletik-Bereich die Handball App von Sports Athletic. Diese kostenpflichtige App bietet:

  • mehr als 900 Trainingsvideos
  • 18 Trainingsschwerpunkte: z.B. Sprung-/Wurf-/Rumpfkraft, Prävention, akute Beschwerden, Stabilität, Mobilität,...
  • Trainingszyklen nach Handball-Saisonphasen für Jugendliche und Erwachsene
  • Einstellen der persönlichen Bedürfnisse:Beschwerden- und Muskelkaterfunktion einzelne Anpassung jeder Übung von Training zu Training ​
  • Anpassung der Trainingszeit und des Trainingsorts: Trainingszeit: 10 - 75 Minuten frei wählbar 4 Trainingsorte: Halle, Zuhause, Fitnesstudio, Draußen

Die App kann 28 Tage kostenlos getestet werden. Danach entstehen je nach Dauer des Abos Kosten. Alle Informationen zur App finden Sie hier.

Landestrainer Nico Kiener stellt vor, wie der HVW für seine Kaderspieler diese App nutzt. Zudem stellen Sports Athletic Trainer Ingemar Pohl und Geschäftsführerin Michaela Krist die Funktionen der App, sowie die Abo-Möglichkeiten für Personen und Vereine vor.

Anmeldungen zum Handball im Gespräch – digital am 18.Mai von 18-18:45 Uhr werden hier entgegen genommen.

Zurück in den Sport, aber wie? Was müssen Trainer*innen im Kinderhandball beachten? Das DHB-Konzept Return to Court – Kinderhandball stellt einen möglichen Weg für Trainer*innen bei der Rückkehr in den Trainingsbetrieb nach einer längeren Pause dar. Pädagogische Handlungsempfehlungen geben den Trainer*innen unmittelbare Hilfestellungen beim Anleiten der Trainingseinheiten. Alternative Spielfelder inkl. Spielformen zeigen mögliche Organisationsformen sowie Trainingsstätten auf, die im Sommer 2021 im Kinderhandballbereich verwendet werden können – um trotz herrschender Pandemie ein Sportangebot zu machen.

Zielgruppe: Trainer*innen im Kinderhandball

Refernt: Ben Schulze (DHB).

Anmeldungen werden hier entgegengenommen.

Bei dieser Qualifizerungsoffensive dreht sich alles um das Thema "Jugendsprecher". Viele Fragen werden dazu von Stephanie Limbach (WSJ) beantwortet: Warum sollte ich mich als Verein um einen Jugendsprecher bemühen? Welche Aufgaben hat er und wie binde ich in die bestehenden Vereinsstrukturen ein? Warum sollten Jugendliche Jugendsprecher werden? Die Referentin wird darüber hinaus auf die Voraussetzungen, die ein Verein schaffen muss oder wie man bei Spielgemeinschaften verfährt, eingehen.

Für den zweiten Teil der Veranstaltung konnten wir Felix Rockenmayer von Bayerischen Handball-Verband gewinnen. Felix ist seit einen Jahr Vizepräsident Jugend und wird uns aus der Praxis berichten. Er selbst ist den klassischen Weg gegangen, indem er als Jugendsprecher im Verein angefangen hat und über verschiedenen Tätigkeiten im Verband zum Vizepräsident Jugend wurde.

Das Seminar findet am 25. Mai 2021 von 18-19.30 Uhr statt. Anmeldungen werden hier bis 24. Mai entgegengenommen.

Das Online-Training ist weiterhin fester Bestandteil im aktuellen Corona-Alltag. Nun möchten wir auch spezielle Inhalte für das Torwarttraining vorstellen. Tim Güthoff, B-Lizenzinhaber, wird gemeinsam mit Zweitligatorhüterin Laura Waldenmaier praktische Inhalte für das Torwarttraining im Jugendbereich vorstellen.

Die Veranstaltung findet am 26. Mai 2021 um 18 Uhr statt. Anmeldungen werden hier entgegen genommen.

Folgende Veranstaltungen haben bereits stattgefunden:

  • Trainingsinhalte für die E- und D-Jugend nach dem Lockdown
  • Chancen und Möglichkeiten von Freiwilligendiensten für Sportvereine bzw. Handballabteilungen
  • Interaktive Fortbildung für ausgebildete Kinderhandballspielleiter
  • Trainingsinhalte für die C- und B-Jugend nach dem Lockdown
  • Social Media für Fortgeschrittene
  • Talkrunde aus dem Handballbezirk Enz-Murr: Trainingsmodelle – Best practice
  • Wie kann Inklusion im Handball gelingen?
  • Erfolgreiche Digitalisierung von Vereinsprozessen
  • Talkrunde aus dem Handballbezirk Enz-Murr: Mitgliedererhaltung – Best practice
  • Wie können Vereine von Jugendhandballspielleitern profitieren?
  • Arbeiten mit PassOnline: Basiswissen kompakt vermittelt.
  • Die ARAG-Sportversicherung informiert – Haftungsfragen, Leistungen der Sportversicherung und mehr
  • Engagement 4.0: Tipps und Tricks zur Gewinnung und Bindung von engagierten Personen
  • Vorstellung von Möglichkeiten und Finanzierungsmodellen im Bereich Kooperation Schule/Kindergarten-Verein – Wie kann eine erfolgreiche Kooperation als außerschulischer Partner funktionieren?
  • Sponsorenakquise – Deinen Verein richtig präsentieren
  • Ehrenamtsgewinnung – neue Funktionäre für deinen Verein gewinnen
  • Return to Court - Kinderhandball
  • Talkrunde aus dem Handballbezirk Neckar-Zoller: Best-Practice-Modelle zur Schiedsrichtergewinnung
  • Jugendliche für Vereinsarbeit gewinnen - aber wie?
  • Vereinsmarke stärken – endlich von der Konkurrenz abheben
  • 1. Hilfe bei Sportverletzungen: Tipps und Tricks zur Versorgung in der Halle und den richtigen Umgang mit Sportverletzungen

Weitere Themen gewünscht? Im folgenden Formular können Anregungen und Ideen geäußert werden.

Handball im Gespräch digital

Für Videokonferenzen mit der von uns genutzten Plattform BigBlueButton finden Sie hier die Datenschutzerklärung sowie Informationen, wie Sie der Videokonferenz beitreten können.

+++ Weitere Veranstaltungen folgen +++