Trainer-Assistenten Ausbildung

Der HVW möchte sich dem Thema Inklusion verstärkt annehmen und hat deshalb 2020 in Kooperation mit Special Olympics Baden-Württemberg (SOBW) ein bundesweites Pilotprojekt ins Leben rufen. SOBW als Sportverband für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung hat sich zum Ziel gesetzt, sportbegeisterten Menschen mit Behinderung die Zugangs- und Wahlmöglichkeiten im organisierten Sport zu ermöglichen. Die Initiative des HVW sieht vor, eine handballspezifische "Trainer-Assistenten-Ausbildung" ins Leben zu rufen, in der ballsportbegeisterte Menschen mit geistiger Behinderung in Aufgaben der Trainer-Assistenz ausgebildet werden. Sie unterstützen den Trainer im unteren Jugend- und Kinderhandballtraining zum Beispiel bei der Erwärmung, beim Auf- und Abbau oder helfen bei der Organisation von Trainingseinheiten und Spieltagen.

Unten stehend finden Sie alle Informationen zur Trainer-Assistenten Ausbildung.

Bei Fragen rund um das Inklusionsprojekt können Sie sich gerne an unsere Geschäftsstellen-Mitarbeiterin Lisa Mühleisen (Tel. 0711 28077-518 bzw. E-Mail muehleisen(@)hvw-online.org) wenden.

Die Ausbildung zu Trainer-Assistenten soll helfen, um Menschen mit geistiger Behinderung in Handballvereine zu integrieren und sie am Vereinsleben teilhaben zu lassen.

Ziel ist es, Menschen mit Beeinträchtigung zu Trainer-Assistenten auszubilden und dadurch in Handballvereinen zu inkludieren, sodass sie – je nach Grad der Behinderung - z. B. selbstständig Trainingsinhalte übernehmen, beim Hallenaufbau helfen oder anderweitig den Trainingsbetrieb bereichern. Dadurch sollen die Trainer unterstützt und den Menschen mit Behinderung der Zugang in den Sportverein und das Vereinsleben ermöglicht werden.

Die komplette Ausbildung umfasst zwei Ausbildungswochenenden, die am Freitagabend beginnen und am Sonntag nach dem Mittagessen beendet sind. Beide Wochenenden sind so aufgeteilt, dass sowohl Praxis- als auch Theorieeinheiten stattfinden.

In den Theorieeinheiten lernen die angehenden Trainer-Assistenten u.a. folgende Inhalte:

  • Was ist ein Trainer-Assistent und welche Aufgaben hat er?
  • Wie können Übungen/Spiele erklärt werden?
  • Über welche Eigenschaften sollte ein Trainer-Assistent verfügen?
  • Wie sieht eine Trainingseinheit aus?
  • Wie funktioniert eine gute Zusammenarbeit mit der Mannschaft, dem Trainer und den Vereinsverantwortlichen?

Neben den Lerneinheiten, die im Seminarraum stattfinden, gibt es noch zahlreiche Lerneinheiten, die in der Turnhalle absolviert werden. Dabei geht es hauptsächlich darum, die theoretischen Inhalte praktisch umzusetzen. In Kleingruppen erarbeiten die Teilnehmer Trainingseinheiten und führen diese anschließend durch. Mögliche Inhalte der praktischen Einheiten:

  • Welche Übungen eignen sich zum Aufwärmen?
  • Wie sieht eine Trainingseinheit in der Realität aus?
  • Wie vermittle ich „Fangen und Werfen“?
  • Was für Aufgaben kann ich in der Halle übernehmen?
  • Auf was muss ich achten, wenn ich eine Gruppe anleite?
  • ...

Nach dem ersten Wochenende sollen die Teilnehmer bereits erste Praxiserfahrungen sammeln und im Verein eingesetzt werden. Nach einigen Monaten findet dann die zweite Ausbildungsreihe statt, in der das Gelernte und in der Praxis erlebte reflektiert und besprochen wird.

Den Teilnehmern soll durch die Ausbildung ein Grundlagenwissen vermittelt werden, welches ihnen hilft, die Trainingseinheit bestmöglich zu unterstützen und zu verstehen. Des Weiteren ist es Ziel der Ausbildung, den Teilnehmern die Angst vor der ersten Sportstunde zu nehmen Vorerfahrungen zu sammeln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Die angehenden Trainer-Assistenten haben die Möglichkeit, einen Betreuer zur Ausbildung mitzubringen.

Zusätzlich ist von Seiten des HVW gewährleistet, dass immer zwei Referenten/Betreuer vor Ort sind. So kann bei Zwischenfällen geholfen bzw. bei einfachen Gruppenarbeiten unterstützt werden. Durch die Unterstützung der Referenten und Betreuer können die Teilnehmer Erlerntes einfacher reflektieren und verstehen, indem auf ihre individuelle Bedürfnisse und ihren Lernfortschritt eingegangen wird.

Die nächste Ausbildung findet von 12. bis 14. November 2021 auf dem Campus-Gelände der PH Ludwigsburg statt, der zweite Teil folgt von 18. bis 22. März 2022 an der Landessportschule in Ruit.

Das Anmeldeformular (in leichter Sprache) finden Sie hier.

Nachdem das erste Ausbildungswochenende erfolgreich abgeschlossen ist, unterstützen wir die Trainer-Assistenten bei der Suche nach einem wohnortsnahen Verein, bei dem sie ihr Wissen einbringen und somit Teil einer Mannschaft werden können.

Zudem stehen wir für Fragen seitens der Teilnehmer jederzeit zur Verfügung.

Nach unserer ersten Ausbildungsreihe haben wir involvierte Personen zur Ausbildung befragt.
Zu interessanten Interviews mit Fragen und Antworten rund um die Ausbildung kommen Sie hier.

Wir freuen uns, dass Regio TV im Training der HSK Urbach/Plüderhausen vorbeigeschaut hat!
Hier kommen Sie direkt zum Beitrag.