Schülermentorenausbildung

Eine wertvolle Bereicherung für das Schulleben stellt die Initiative "Schülermentorin - Schülermentor Sport" dar. Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport möchte in Zusammenarbeit mit den Sportfachverbänden Schülerinnen und Schüler als Mentoren und Mentorinnen ausbilden, die schulsportliche Veranstaltungen gemeinsam mit Lehrer/innen durchführen. Im Sinne einer "Sport- und bewegungsfreundlichen Schule" sollen sich die Mentor/innen bei der Gestaltung von Projekten (z.B. Pausensport, Projekttage/-wochen), bei der Durchführung von Arbeitsgemeinschaften oder auch der Mitbetreuung von Schulmannschaften verstärkt beteiligen können.

Zielgruppe / Lernvoraussetzungen:

  • mindestens 15 Jahre
  • in der jeweiligen Sportart gute Leistungen erbringen
  • mit Mitschülern gut umgehen können

Dauer der Ausbildung: 40 Lerneinheiten in einer Woche oder zwei mal 20 LE.

Finanzierung: Die Finanzierung der Schülermentorenausbildung wird gemeinsam vom freien Sport, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und der Gmünder Ersatzkasse (GEK) getragen. Außerdem unterstützt der 3-Löwen-Takt die Sportmentorenausbildung. Von den Schülern wird eine Eigenbeteiligung in Höhe von 35,00 Euro erhoben. Die Gebühr ist während des Lehrganges zu bezahlen.

Meldeverfahren: Interessierte Schülerinnen und Schüler, welche die oben genannten Kriterien erfüllen, werden von der Kontaktlehrkraft ihrer Schule über das Intranet der Kultusverwaltung angemeldet. Zuständig für Planung und Koordination der Schülermentorenausbildung Sport ist das Landesinstitut für Schulsport. Für das Schuljahr 2017/2018 beginnt das Bewerbungsverfahren für die zentralen Lehrgänge im Oktober. Anmeldeschluß ist der 20. November 2017.

Zentrale Lehrgänge: Es werden zwei zentrale Lehrgänge in der Landessportschule Albstadt angeboten. Diese teilen sich in jeweils zwei Lehrgangsteile (Mo-Mi und Mi-Fr) auf. Die Termine für das Schuljahr 2017/2018 sind am:

Lehrgang A:15.-17. Januar 2018 (Teil 1), 21.-23. Februar 2018 (Teil 2)

Lehrgang B: 17.-19. Januar 2018 (Teil 1), 19.-21. Februar 2018 (Teil 2)

Dezentrale Lehrgänge: Abhängig von der Anzahl der Meldungen für die beiden zentralen Lehrgänge werden auch dezentrale Lehrgänge angeboten.

Bei Fragen oder Interesse können Sie sich telefonisch 0711-28077500 oder per E-Mail unter info@hvw-online.org melden.