Infos zum Spielbetrieb

Meister/Pokalsieger Hallenrunde 17-18

Spieljahr 18-19

Richtlinien für Spielverlegungen

In den Durchführungsbestimmungen des HVW steht unter Ziffer 3 Spielverlegungen die Regelung und Vorgehensweise für Spielverlegungen,dabei ist zu beachten daß:.

1. keine Spielverlegungen auf Grund von Erkrankungen und Verletzungen erfolgen können ("keine spielfähige Mannschaft" aus diesen Gründen kann es Spielverlegungen nicht mehr geben). Dies ist schlicht und einfach eine Spielabsage mit entsprechender Wertung!


2. keine Spielverlegungen ohne Bekanntgabe eines neuen Termins bei der Antragstellung möglich sind,


3. die Neuansetzung innerhalb von vier Wochen nach dem ursprünglich angesetzten Termin festgelegt werden muss.

Pokalrunde Bezirk

Rund um den Bezirkspokal

Die Spiele der Bezirkspokalrunde werden gemäß Regel 2.2 der Internationalen Hallenhandballregeln bis zur Entscheidung gespielt.

Die Teilnahme an der Pokalmeisterschaft ist für alle auf Verbandsebene (DHB/SHV/HBW/HVW) spielenden Mannschaften (Männer und Frauen) bis zu ihrem Ausscheiden entsprechend den Bestimmungen und Beschlüssen der Verbände und Bezirke verpflichtend. Die Teilnehmerzahlen für die einzelnen Bezirke werden analog dem d´Hondtschen Verteilungsverfahren ermittelt. In den Pokalrunden 1 und 2 erhält die unterklassige Mannschaft das Heimrecht zugesprochen.

Spiele zur Ermittlung von Teilnehmern an weiterführenden Pokalrunden werden gemäß § 45 Absatz (4), Sätze 1 und 2, DHB-SPO, ausgetragen. Die Auslosung findet – mit Ausnahme der ersten Runde – grundsätzlich bis spätestens dienstags, 12:00 Uhr nach dem offiziellen Pokaltermin statt. Halbfinal- und Finalspiele werden an einem Ort als Final Four in Turnierform ausgetragen.

HVW-Pokalspiele haben Vorrang vor Bezirkspokalspielen. Ebenso wird Meisterschaftsspielen von Mannschaften der Regionalliga und Baden-Württemberg-Oberliga, die auf einen Pokaltermin angesetzt wurden, Vorrang vor Pokalspielen eingeräumt. Dies gilt nur für die Pokalrunden 1 bis 4.

In den Pokalrunden 2 bis 4 ist die Austragung des Pokalspiels auch innerhalb von zwei Wochen vor dem offiziellen Pokaltermin auch an einem Wochentag möglich, während in der 1. Pokalrunde aufgrund der Ferienregelung die Spiele ausnahmsweise bis 14 Tage nach dem angesetzten Pokaltermin durchgeführt werden können. Die Meldung des Spieltermins  bedarf grundsätzlich der schriftlichen Stellungnahme des Gegners (siehe Meldebogen). Die endgültige Entscheidung trifft die Spielleitende Stelle.

Bei selbst verschuldeter, nicht fristgerechter Meldung des Heimspieltermins oder Nichtbeachtung der Rahmen-Anspielzeiten wird der als Gastverein zugelosten Mannschaft das Heimrecht zuerkannt. Der fehlbare Verein wird der Spielleitenden Stelle Recht zur Bestrafung gemeldet.

Ein Spieler ist innerhalb eines Spieljahres in der Pokalmannschaft desselben Vereins festgespielt, in der er erstmals eingesetzt wird, auch wenn diese Mannschaft ausgeschieden ist. Scheiden Mannschaften nach Spielverlust (DHB-SPO § 50) aus der Bezirkspokalrunde aus, so verlieren sie gleichzeitig das Recht zur Teilnahme an der Verbandspokalrunde des kommenden Spieljahres.

Spielbericht Online SBO

Unterlagen für den SBO

Liebe Handballfreunde anbei findet ihr alle notwendigen Unterlagen für das neue Spielbericht Onlineprogramm. Die Internetseite ist http://sbo-app.handball4all.de

Link zum Handbuch ist hier

Die Mannschaftsverwaltung finden Sie in Ihrem Account auf der HVW-Homepage. Login

Ein Übungsspiel steht zur Verfügung, folgende Infos sind notwendig:

Spiel 90001      aktivieren Heim Gast 123456  

Wissenswertes zum Spielbetrieb der Aktiven

Hier finden Sie

  • ab Mitte Juni die Staffeleinteilung der Männer und Frauen auf Bezirkssebene,
  • ab Mitte Juli Staffeltag der Aktiven, Jugend und Freizeitmannschaften,
  • ab August die entgültigen Spielpläne und das Hallenheft,
  • ab Februar immer wieder den aktuellen Stand der Auf- und Abstiegskandidaten und
  • zum Ende der Spielsaison die tatsächlichen Auf- und Absteiger.
Mailkontakte zu den Staffelleitern

Hermann Schmid
Männer Bezirksliga
Männer Bezirksklasse
Männer Kreisligen A, B, C
Pokalspiele Männer


Senioren 40, 48

Elke Böhm
Seniorinnen

Jürgen Kost
Senioren

Inge Reusch
Frauen Bezirksliga
Frauen Bezirksklasse
Frauen Kreisliga A
Pokalspiel Frauen

Wissenswertes Spielbetrieb der Jugend

Hier finden sie

Unterlagen Qualifikation HVW und Bezirks Leistungsligen 2018-19
Mailkontakt zu den Staffelleitern

Thomas Hettler
männl. Jugend A
männl. Jugend B
E-Pokal

Sjaak Van der Vliet
männl. Jugend C

Gerd Kussmann
männl. Jugend D

Andreas Kalb
weibl. und männl. E-Jugend

Inge Reusch
weibliche Jugend A
weibliche Jugend B

Inge Heinkele
weibliche Jugend C

Ann-Katrin Reusch
weibliche Jugend D

Wissenswertes Spielbetrieb Freizeitsport

Senioren 40 und 48

Wissenswertes Spielbetrieb E-Jugend