Die Handball Grundschulliga

Der Handballverband Württemberg (HVW) führt seit 2010 für alle Zweitklässler in Kooperation mit seinen Vereinen den Grundschulaktionstag durch. Ziel des Grundschulaktionstages ist, dass die Kinder die Sportart Handball kennenlernen. Die Vereine sind dann aufgerufen regelmäßige AG-Angebote in den Schulen durchzuführen. Mit der Handball Grundschulliga möchte der HVW diesen AGs in den Klassen 3 und 4 einen Wettkampf bieten und hat deshalb zum Schuljahr 2019/2020 das Pilotprojekt "Handball Grundschulliga" ins Leben gerufen.
Vorrangig geht es in der Grundschulliga darum, den Schülerinnen und Schülern den Handballsport näher zu bringen, um so den Übergang von der Schule in den Verein zu unterstützen. Gleichzeitig wird der Austausch zwischen den teilnehmenden Mannschaften sowie das soziale Miteinander gefördert.


Es wird im Turniermodus "Jeder gegen Jeden" gespielt. Ein konkreter Modus ergibt sich aus der Anzahl der Meldungen. Innerhalb eines Schuljahres werden vier Spieltage ausgetragen.
Unabhängig von den Ergebnissen nehmen alle Mannschaften an allen Spieltagen teil.

An der Grundschulliga nehmen vorrangig Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen teil. Somit baut die Grundschulliga optimal auf den Grundschulaktionstag, der in der 2. Klasse stattfindet, auf.

Eine Schulmannschaft besteht in Summe aus mindestens sechs Schülerinnen und Schülern. Es wird darauf geachtet, dass gemischte Mannschaften am Spielbetrieb der Grundschulliga teilnehmen.

Schulen können auch mehrere Mannschaften melden.

Die Spieltage finden in der Regel freitagnachmittags statt. Je nach Hallenverfügbarkeit wird zwischen 14 und 15 Uhr das erste Spiel angepfiffen. Vor Anpfiff wärmen sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam auf. Ein Spieltag geht ca. 2 bis 3 Stunden. Der Spielort hängt von den gemeldeten Mannschaften und deren Hallenkapazität ab.

Angedacht ist, dass Ende November/Anfang Dezember der erste Spieltag durchgeführt wird. Die weiteren Spieltage folgen dann jeweils zwischen den Ferien, sodass noch vor den Pfingstferien die Liga-Saison beendet ist.

 

Der Heimverein ist zusammen mit der Schule für die Organisation und das Kampfgericht vor Ort zuständig.

Es bietet sich an, ausgebildete Schülermentoren bzw. Kinderhandballspielleiter für die Leitung der Spiele einzusetzen.

Die Anmeldung für die Grundschulliga erfolgt über einen (online) Meldebogen, der noch vor den Sommerferien beim HVW eingereicht werden muss.
Den Meldebogen für das kommende Schuljahr finden Sie im Ordner "Schuljahr 2020/2021".

Oder: 

>> Hier geht's zur Anmeldung zur Grundschulliga im Schuljahr 2020/2021.

  • Der Handballverein bietet an der Schule eine verbindliche AG an und stellt hierfür einen qualifizierten Trainer zur Verfügung.
  • Lehrkräfte erhalten die Chance, an der eigenen Schule einen Einblick in die Sportart Handball zu bekommen und deren Umsetzung in der Grundschule.
  • Erweiterung des Bildungs- bzw. Bewegungsangebots an der Schule.
  • Eine Bildungspartnerschaft mit einem Sportverein wird geschaffen oder diese wird intensiviert.
  • Die Schule erhält mediale Aufmerksamkeit.
  • Die Schülerinnen und Schüler können sich mit gleichaltrigen aus anderen Schulen messen, lernen mit Sieg und Niederlage umzugehen und bekommen einen Einblick ins Vereinsleben.
  • Die Schülerinnen und Schüler erhöhen ihre Identifikation mit der Schule, da sie für diese im Wettkampf gegen andere Schulen antreten.

  • Mitgliedergewinnung
  • Kooperationen werden geschaffen
  • Taltente werden gesichtet und gefördert
  • Imagegewinn

  • Vor Beginn der Grundschulliga wird eine Schulung für die Vereine und Schulen angeboten, damit die Verantwortlichen u.a. mit „Aufsetzerhandball“ und „4+1 Handball“ und den Regularien der Grundschulliga vertraut werden (Schulungstermin: zwischen den Sommer- und Herbstferien).
  •  Im Idealfall wird die Handball-AG von einem geschulten Vereinsmitglied und einer Lehrkraft geleitet, so dass die Lehrkraft einen konkreten Einblick in die Umsetzung von „Handball in der Schule“ erhält.
  •  Nach Möglichkeit soll die AGs das komplette Schuljahr laufen.
  • Es handelt sich um eine Schulveranstaltung, somit sind die Kinder darüber versichert.
  • Lokalsport_7._November_2019.pdfLokalsport_7._November_2019.pdf
  • Lokalsport_14._November_2019.JPGLokalsport_14._November_2019.JPG
  • Lokalsport_21._November_2019.pdfLokalsport_21._November_2019.pdf

Folgende Schulen haben sich für das Pilotprojekt angemeldet:

Standort Ludwigsburg/Kornwestheim:

  • Eugen-Bolz-Grundschule (Kornwestheim) --> SV Kornwestheim
  • Silcherschule (Kornwestheim) --> SV Kornwestheim
  • Philipp-Matthäus-Hahn-Schule (Kornwestheim) --> SV Kornwestheim
  • Osterholzschule (Ludwigsburg) --> HB Ludwigsburg
  • Friedensschule (Ludwigsburg) --> HB Ludwigsburg

Standort Großraum Stuttgart:

  • Steinenbergschule (Hedelfingen) --> HSG Oberer Neckar
  • Luginsland-Schule (Luginsland) --> HSG Oberer Neckar
  • Schillerschule (Oeffingen) --> TSV Schmiden
  • Anne-Frank-Schule (Schmiden) --> TSV Schmiden
  • Grundschule Stammheim (Stammheim) --> HSV Stammheim / Zuffenhausen

Bezirk Heilbronn-Franken:

  • Grundschule Weinsberg --> TSV Weinsberg
  • Grundschule Möckmühl --> SC Züttlingen
  • Grundschule HN-Biberach --> HSG Wimpfen-Biberach
  • Michael-Beheim-Schule (Obersulm) --> TSV Willsbach
  • Grundschulen Lauffen --> TV Lauffen
  • Johannes-Häußler-Schule (Neckarsulm) --> NSU Neckarsulm
  • Wilhelm- Maier-Schule (Neckarsulm) --> NSU Neckarsulm
  • St.Veit- Schule (Flein) --> TV Flein

 

 

Musste leider aufgrund der Corona-Krise ersatzlos abgesagt werden!

Am 18.10.19 fand die Fortbildung „Handball im Hallendrittel“ statt. Die Veranstaltung richtete sich einerseits an Lehrer und Übungsleiter, die mit ihren AG-Gruppen am Pilotprojekt „Handball Grundschulliga“ teilnehmen werden, andererseits waren auch weitere interessierte Trainer und Übungsleiter aus dem Verbandsgebiet eingeladen. Umso mehr freuten wir uns, dass 35 Personen in Stuttgart-Stammheim erschienen und neue Anregungen für Trainingseinheiten in einem Hallendrittel mit nach Hause nehmen konnten.

Pünktlich um 15:30 Uhr startete der Referent, Till Fernow (B-Lizenz Inhaber und Projektleiter der Grundschulliga), mit einer kurzen theoretischen Einleitung zum Thema Aufsetzer-Handball und 4+1-Handball. Anschließend folgte ein Exkurs zur Grundschulliga. Hierbei wurden die Regularien des Pilotprojekts umrissen und die letzten offenen Fragen seitens der Teilnehmer geklärt. Nach einem 30-minütigen Theorieblock kam dann auch schon die eingeladene Demo-Mannschaft von der HSV Stammheim/Zuffenhausen ins Spiel. Anhand von praktischen Umsetzungsbeispielen demonstrierten die E- und D-Jugendlichen erfolgsversprechende Übungen in kleinen Räumen. Des Weiteren wurden die Teilnehmer mit verschiedenen Parteiballspielen, Spielformen des Aufsetzerhandballs sowie dem 4+1 vertraut gemacht.

Anmeldung zur Teilnahme an der Grundschulliga im Schuljahr 2020/2021.

Anmeldeschluss ist der 19. Juli 2020!

>> Hier geht's zur Anmeldung zur Grundschulliga im Schuljahr 2020/2021.

 

 

Nach den Sommerferien können Sie an dieser Stelle die angemeldeten Vereine bzw. Schulen zur Grundschulliga 2020/2021 einsehen.