Telefon-Beratung zur Soforthilfe Sport
  27.07.2020 •     HVW-Verband , Allgemein


Der WLSB hat bereits fast 2,5 Millionen Euro ausgezahlt

 

Turniere fallen aus, Feste werden abgesagt – viele Sportvereine müssen durch die Corona-Krise finanzielle Einbußen hinnehmen. Um dadurch entstehende Liquiditätsengpässe in der Vereinskasse abzufedern, hat das Land Baden-Württemberg 11,6 Millionen Euro für die „Soforthilfe Sport“ bereitgestellt. Davon hat allein der WLSB bereits fast 2,5 Millionen Euro ausgezahlt.

Bis zum 30. November können WLSB-Mitglieder in einem unbürokratischen Verfahren Notfall- und Liquiditätshilfen beantragen.

Anträge sind an die WLSB-Geschäftsstelle zu richten (soforthilfe-sport(@)wlsb.de) oder per Post: Württembergischer Landessportbund e.V., Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart.

Seit kurzem bietet der WLSB eine Telefon-Beratung zur Soforthilfe – donnerstags von 14 bis 16 Uhr unter 0711/28077-196. Das Antragsformular, Hinweise zum Ausfüllen und eine Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) finden Sie hier.