HVW-Verbandstag findet am 28. November im K3N Nürtingen statt
  15.09.2020 •     HVW-Verband , Presse , Allgemein


Der 34. Verbandstag des Handballverbandes Württemberg (HVW) findet am Samstag, 28. November 2020, ab 10 Uhr im K3N in Nürtingen statt. Ursprünglich war das höchste Organ des zweitgrößten Landesverbandes im Deutschen Handballbund (DHB) im Mai in Holzgerlingen geplant, wurde dann jedoch wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Da im Bereich des vorgesehenen Gastgebers, dem Bezirk Achalm-Nagold, jedoch keine Halle gefunden werden konnte, die den Anforderungen und Verordnungen der behördlichen Corona-Hygienebedingungen entsprochen hätte, wurde das Präsidium in der Hölderlinstadt fündig, wo nun im Festsaal des K3N – der Stadthalle – ein reiner „Arbeits-Verbandstag“ ohne das ansonsten übliche Rahmenprogramm über die Bühne geht.

Seit Corona-Ausbruch tagt im Großen Saal der Stadthalle Nürtingen immer der Gemeinderat, „wir können etwa 120 Personen mit dem geforderten Abstand unterbringen“, erklärt Michael Maisch. Der K3N-Manager weiter: „Dazu können weitere 40 Personen auf der Empore sitzen.“ Präsident Hans Artschwager (Hildrizhausen), der 2008 in Neckarsulm die Nachfolge von Bernhard Bauer (Leonberg) antrat, kandidiert für eine weitere, fünfte, Amtszeit. Der 63-Jährige gehört zudem seit 2017 als Vize-Präsident und Sprecher der Landesverbände dem DHB-Präsidium an.

Der Handballverband Württemberg hat in acht Bezirken und in 372 Vereinen rund 90.000 Mitglieder, 75 Prozent der aktiven Mitglieder des HVW sind Kinder und Jugendliche. Im Württembergischen Landessportbund (WLSB) gehört er damit zu den größten Fachverbänden.