Freundschaftsspiele und Turniere auf Basis der Verordnungen seitens des HVW wieder erlaubt
  10.06.2021 •     HVW-Verband , Spieltechnik , Bezirk 1 Heilbronn-Franken , Bezirk 2 Enz-Murr , Bezirk 3 Rems-Stuttgart , Bezirk 4 Esslingen-Teck , Bezirk 5 Stauferland , Bezirk 6 Achalm-Nagold , Bezirk 7 Neckar-Zollern , Bezirk 8 Bodensee-Donau


Hygienekonzept weiterhin erforderlich

Freundschaftsspiele und Turniere inklusive Beachhandball sind ab sofort unter Einhaltung aller zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erforderlichen Maßnahmen und auf Basis der gültigen Verordnungen wieder möglich.

Allerdings muss bei Freundschaftsspielen und Turnieren das Hygienekonzept sowie die Bestätigung des Halleneigners beziehungsweise der Gemeinde über das Vorhandensein eines genehmigten Hygienekonzepts vorliegen. Zudem müssen alle am Spielbetrieb Beteiligten Einsicht in das jeweilige Hygienekonzept erhalten. Gastmannschaften und Schiedsrichter müssen vorab über Wegeführung und Maßnahmen informiert sein. 

Bereits in der Meisterschaftsrunde des Spieljahres 2020/2021 mussten die Vereine das genehmigte Hygienekonzept für jede Spielhalle im Internet hinterlegen. Für alle Freundschaftsspiele und Turniere sind die online hinterlegten Hygienekonzepte weiterhin zwingend notwendig und müssen nun auf Basis der aktuell gültigen Rahmenbedingungen (div. Verordnungen des Bundes bzw. des Landes Baden-Württemberg) auf ihre aktuelle Gültigkeit geprüft und bei Bedarf unbedingt aktualisiert werden. Der Ausrichter ist für die Einhaltung aller Vorgaben und die Erstellung der Konzepte verantwortlich.

Jeder Verein kann sein Hygienekonzept über den Phönix Vereinsaccount bei der betr. Halle aktualisieren. Werden Hallen von mehreren Vereinen genutzt, so muss jeder Verein sein eigenes Hygienekonzept hinterlegen.

Aktuelle Informationen zur Anzeige von Freundschaftsspielen und Turnieren sind hier zu finden.