Aktuelle Informationen zur Vereins-ZS-Schulung 2018
  13.06.2018 •     Lehrwesen , Schiedsrichter


Für Württemberg-Liga der Männer und Frauen und der BWOL der Männer, Frauen, männlichen und weiblichen Jugend

im Spieljahr 2018/2019

 

Mit einstimmigem Beschluss des VA Schiedsrichter vom 13.03.2017 wurden nachfolgende Richtlinien formuliert:

… Eine Lizenzverlängerung von geschulten Vereins-Zeitnehmern und -Sekretären (V-ZS) kann für das Spieljahr 2018/2019 erfolgen durch:

• Möglichkeit 1: Teilnahme an einer Präsenzschulung und damit Erhalt einer Lizenz bzw. -verlängerung von zwei Jahren.

• Möglichkeit 2*: Der Lizenzinhaber war mindestens mit 10 Einsätze als V-ZS in der Württemberg-Liga bzw. Baden-Württemberg-Oberliga des Spieljahres 2017/2018 tätig und führt ein Selbststudium (PowerPoint-Präsentation) durch. Die Lizenzverlängerung erfolgt für ein Jahr.

• Möglichkeit 3*: Der Lizenzinhaber war in der Saison 2016/2017 und 2017/2018 durchschnittlich 10 Einsätze als V-ZS in der Württemberg-Liga bzw. Baden-Württemberg-Oberliga im Einsatz und führt ein Selbststudium (PowerPoint-Präsentation) durch. Die Lizenz verlängert sich um ein Jahr.

*Möglichkeit 2+3 entfallen bei IHF-Regeländerungen, die eine Präsenzschulung unumgänglich machen. …

Da alle Einsätze der V-ZS aus SpielberichtOnline (SBO) ausgelesen wurden, konnten die Lizenzen jener V-ZS bereits verlängert werden, die gem. Möglichkeit 2 und 3 im Einsatz waren. Diese wurden über die erfolgte Verlängerung bereits direkt per Mail informiert.

Um die Schulung der V-ZS dezentral vornehmen zu können, wird am 30.06.2018 eine V-ZS-Multiplikatorenschulung durch den Verband durchgeführt. Zu dieser entsenden die Bezirke jeweils mind. zwei Teilnehmer, die dann – nach erfolgreicher Teilnahme – eine V-ZS-Schulung im Bezirk anbieten können. Sämtliche V-ZS-Schulungen finden somit nicht mehr zentral in Ruit sondern dezentral in den einzelnen Bezirken statt.

Wer im Spieljahr 2018/2019 in der BWOL und WL als V-ZS eingesetzt werden soll, muss eine bis mindestens 30.06.2019 gültige V-ZS-Lizenz besitzen. Alle Neulinge und bereits lizenzierte V-ZS, deren Lizenzgültigkeit zum 30.06.2018 abläuft oder schon früher abgelaufen ist, müssen somit eine Präsenzschulung im Bezirk besuchen.

Die Laufzeit der Lizenz ist im PhönixAccount im Bereich „Lizenzen“ einsehbar.

Aktive Schiedsrichter sowie geschulte V-ZS (siehe oben) mit gültiger Lizenz sind von der Schulung befreit.

Es wird empfohlen im Verein mindestens zwei geschulte Vertreter für diese Tätigkeit bei Heim- und Auswärtsspielen zur Verfügung zu stellen.

Die Schulungstermine werden über den jeweiligen Bezirk und die HVW-Internetseite zur Onlineanmeldung veröffentlicht. Voraussetzung hierzu ist jedoch, die vorherige Registrierung in unserem Geschäftsstellensystem „Phönix“. Nur angemeldete Personen können an der Schulung teilnehmen.

Nach erfolgter Anmeldung ist eine Abmeldung vom Seminar nur bis zum Meldeschluss über das Onlineportal eigenständig möglich. Danach muss die Absage über die HVW-Geschäftstelle erfolgen.

Angemeldete Teilnehmer werden gebeten ein aktuelles Regelheft zur Schulung mitzubringen. Gerne darf auch die eigene im Verein bereits vorhandene Hardware inkl. aktuellster Browser-/Appversion von SpielberichtOnline zur Schulung mitgebracht werden.