Materialien

Alle haben die Handball-Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland miterlebt, die Begeisterung kannte kein Ende und jeder hat zumindest einen Eindruck der Sportart erhalten. Und dennoch kann man nicht erwarten, dass 6-10 jährige Kinder schon das uns bekannte Handballspiel spielen.

Seit vielen Jahren ist das in Baden-Württemberg erkannt und es haben sich altersgerechte Varianten entwickelt, die sich auch im Wettspielbetrieb der Verbände wieder finden. Konsequenterweise ergibt sich auch, dass Handball in der Schule ebenfalls eine Variante darstellt, treffend könnte es auch als Schulhandball bezeichnet werden. Wichtig um das Spiel auch als Handballspiel zu erkennen sind gewisse Basiselemente wie Angriff, Abwehr, Wurf auf ein Tor, Feldspieler und Torwarte notwendig. Diese Philosophie gepaart mit den Rahmenbedingungen in der Schule (1/3 Halle, 25 Kinder, etc.) haben zu einem Kinderhandballkonzept geführt, das nun online geht.

In der Datenbank sind über 300 Übungen und Spielreihen enthalten und mit Videos oder Flashanimationen bildlich veranschaulicht. Eine Demo-Version finden Sie hier.

Diese Datenbank wird den Grundschulen in Baden-Württemberg ab sofort kostenfrei zur Verfügung gestellt. Über das Portal www.handball-in-der-Schule.de können sich interessierte Lehrer unter Angabe ihrer Schule eine Lizenz sichern und somit auf eine immer aktuelle Übungssammlung zurückgreifen. In Zusammenarbeit mit dem Sparkassenverband Baden-Württemberg und der AOK Baden-Württemberg gehen die Handballverbände aber noch einen Schritt weiter. Es werden Berater-Teams aufgebaut, die die Philosophie von Schulhandball auf Lehrerfortbildungen in Theorie und Praxis vermitteln. Auch dieser Service ist für die Schulen kostenfrei und findet selbstverständlich in den Schulen vor Ort oder in unmittelbarer Nähe statt.

Im Zuge der Bewegungsoffensive an Schulen haben die drei Handballverbände in Baden-Württemberg gemeinsam ein kindgerechtes Regelheft aufgelegt. Das Heftchen erklärt die wichtigsten Handballregeln mit vielen Illustrationen.

Es ist ideal für alle Handballanfänger, aber auch für Eltern, um die wichtigsten Regeln im Handball zu lernen. Zudem kann es auch als Werbemaßnahme des Vereins dienen, um das Thema Handball auch in den Schulen zu platzieren (Kooperation Schule Verein).

Die Broschüre kann beim Handballverband Württemberg e.V. mit dem Bestellformular für Schulen bestellt werden.

Der Handballverband Württemberg e.V. hat in Kooperation mit dem Ministerium für Jugend, Kultus und Sport eine neue Handreichung für Sportlehrerinnen und Sportlehrer entwickelt. In der Broschüre werden Lehrerinnen und Lehrer Schritt für Schritt an die Sportart Handball heran geführt. Die Vermittlung der Techniken von Sprungwurf und Schlagwurf spielen dabei ebenso eine Rolle, wie Spielformen, die speziell für die Bedingungen im Schulsport entwickelt wurden. Sportlehrerinnen und -lehrer können mit Hilfe dieser Handreichung ihren Unterricht planen und durchführen. Durch die speziell entwickelten Benotungsrichtlinien ist es den Lehrerinnen und Lehrern darüberhinaus möglich am Ende der Einheit "Handball" die Spielfähigkeit ihrer Schülerinnen und Schüler zu benoten.

Die Broschüre kann für 9,20 € beim Handballverband Württemberg e.V. mit dem Bestellformular für Schulen bestellt werden.

Die besonderen Bedingungen des Sportunterrichtes in der Grundschule sind Grundlage der Konzeption: Eine heterogene Lerngruppe, eine kleine Halle, der pädagogisch geprägte Bildungsauftrag, u.v.m.

 

Mit der Konzeption der neuen Broschüre „Handball für die Grundschule“ wird auch den Lehrerkolleginnen und –kollegen, die selbst noch keine Erfahrung mit der Sportart Handball gemacht haben, ein Arbeitsmittel an die Hand gegeben, mit dem sie in der Lage sein werden, das Sportspiel Handball zu vermitteln.

Preis: 5,00 Euro

Im Rahmen des Grundschulaktionstages bekommen alle teilnehmenden Kinder das AOK-Spielabzeichen, bestehend aus einem Button zum anstecken, einer Urkunde und dem kindgerechten Regelheft.