Wer sind wir?

Der Verein "Freunde und Förderer des Handballs in Württemberg e.V." wurde am 05. Februar 2003 im Regierungspräsidium Stuttgart gegründet. Vorsitzender des Vereins ist HVW-Ehrenpräsident Bernhard Bauer, stellvertretende Vorsitzende sind Dr. Jürgen Fritz und Ekke Hoffmann. Dem Vorstand des Fördervereins gehören außerdem an: der Unternehmer Günther Daiss, Karl-Wilhelm Röhm, MdL, der ehemalige Waiblinger Oberbürgermeister Hans Wössner, Karsten Dormann und HVW-Präsident Hans Artschwager.

Auch prominente Trainer sind Mitglied des Fördervereins: Markus Baur, der ehem. Spielführer der deutschen Nationalmannschaft und früherer Bundesligatrainer in Lemgo, Dr. Rolf Brack, Trainer der Schweizer Nationalmannschaft oder der ehemalige Landestrainer des HVW, Kurt Reusch.

Wir freuen uns, dass auch "Monsieur Handball", Bernhard Kempa, Gründungsmitglied und mittlerweile Ehrenmitglied des Fördervereins ist.

Die Mitglieder des Vereins sind handballinteressierte Personen, die vielen Menschen aus Wirtschaft, Politik, Medien, Vereinen, Sport und Gesellschaft einen Anstoß geben wollen, ebenfalls dem Verein beizutreten oder Spender zu werden. Der Förderverein soll eine breite Bewegung werden, die alle Handballinteressierten einschließt. Auch Sie!

Frische Begeisterung für den Handball in Württemberg

Was England für den Fußball, ist Deutschland für den Handball: Wir sind das Mutterland dieses Sports. Und das wollen wir hier in Württemberg wieder deutlich machen. In keinem anderen Handballverband gibt es so viele höherklassige Vereine. Württemberg hat alles, was man braucht, um den Handball wieder ganz nach vorne zu spielen: traditionsreiche Klubs, gute Nachwuchsarbeit – und große Wirtschaftskraft.

Von den kleinen zu großen Erfolgen

Handball macht Spaß, schult soziales Verhalten und hält fit. Früh übt sich, wer gesund bleiben oder auch ein Meister werden will. Deswegen fördern und initiieren die Freunde und Förderer des Handballs in Württemberg:

  • Handball in der Schule
  • Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein
  • Qualifizierte Ausbildung der Jugendlichen im Verein
  • Jugend- und Freizeitcamps, die das soziale Miteinander schulen
  • Zusammenhalt und Wir-Gefühl aller Handballfreunde und -freundinnen
  • Kontakt zu Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Politik, Wirtschaft, Medien und Sport
  • Veranstaltungen, die den Handball ins Gespräch bringen

7 gute Gründe, dem Handball in Württemberg auf die Sprünge zu helfen.

  1. Jugendliche sind in Sporthallen besser aufgehoben als auf der Straße.
  2. Teamgeist, Selbstvertrauen, Durchsetzungsvermögen: Was Hänschen spielerisch lernt, muss Hans nicht mühsam trainieren.
  3. Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit: Handball schult Motorik und Fitness von klein auf.
  4. Handball macht Freunde. Und Freundinnen. Das Spiel fördert soziale Kontakte.
  5. Handball in Württemberg hat Tradition. Für die Zukunft können wir sorgen.
  6. Nirgendwo tummeln sich so viele Nachwuchstalente wie in Württemberg. Sie brauchen Perspektiven hier bei uns.
  7. In keinem anderen Verband in Deutschland gibt es so viele höherklassige Vereine wie in Württemberg. Was fehlt: Klubs, die in der Bundesliga vorne mitspielen.

Haben Sie Interesse uns zu unterstützen und Mitglied zu werden? Dann füllen Sie einfach die Beitrittserklärung aus oder melden sich unter: foerderverein@hvw-online.org oder auf der HVW-Geschäftstelle: Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart Fon: (0711) 2 80 77-530 Fax: (0711) 2 80 77-524

Suche