Ausflug der Tagessieger der VR-Talentiade 2017
  10.11.2017


Handballtalente verbringen erlebnisreichen Tag in Stuttgart

Kurz nach dem Verbandsentscheid der VR-Talentiade am 3. Oktober 2017 durften schon am Donnerstag, den 09. November 2017 die Tagessieger auf Einladung des Handballverbandes Württemberg einen besonderen Tag in Stuttgart verbringen. Gewonnen hatten sie diesen Preis beim Verbandsentscheid 2017 in Aalen.

Dort wurden die zwölf besten Talente des Jahrgangs 2006 gekürt. Sechs Kinder gewannen diese Tagesveranstaltung am 09. November. Die anderen sechs Kinder dürfen mit den sechs weiteren Sportarten der VR-Talentiade und den jeweils drei anderen Handballtalenten aus Südbaden und Baden ein Wochenende verbringen. Über den jeweiligen Gewinn hat das Los entschieden.

Treffpunkt für unsere Tagessieger war um 16:00 Uhr in der „Sprungbude“ in Bad Cannstatt. Dies ist eine Trampolinhalle, die im Frühjahr 2016 eröffnet wurde und es in kurzer Zeit schon zu einem Publikumsmagnet gebracht hat. Zuerst wurden alle mit “Sprungbudensocken“ eingekleidet, anschließend gab es vom Betreiber eine kleine Einweisung. Dann konnten sich die Kids auf den zahlreichreichen Trampolinen austoben. Besonders beliebt war ein Court, an dem man sich mit Handbällen, wie beim Völkerball, abwerfen durfte. Da waren natürlich die Handballkids gegenüber den anderen Besuchern klar im Vorteil. Nach etwas mehr als einer Stunde waren alle ausgepowert und bereit für den nächsten Programmpunkt.

Um kurz vor 18:00 Uhr ging es zum Bundesliga-Spiel zwischen dem TVB 1898 Stuttgart und dem mehrfachen Deutschen Meister, sowie Champions League Sieger THW Kiel in die Porsche-Arena. In der gutgefüllten Arena konnte der Lokalmatador leider nur zu Beginn mithalten. Durch zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle geschwächt, musste sich der TVB am Ende deutlich mit 24:36 geschlagen geben. Das tat der Stimmung der Siegerkinder allerdings keinen Abbruch. Sie machten sich nach einem spannenden Tag mit ihren Eltern auf den Heimweg und wir freuen uns schon, sie in irgendeiner Sporthalle bald einmal wiederzusehen.




v.l.n.r.: Julian Kusche (TSV Neuhausen/F. 1898), Maik Walz (SV Zimmern), Lea Irion (TV Talheim), Lara Däuble (TGV Eintracht Abstatt 1842)